5. März 2015



Patronatsfest St. Joseph

joseph weenerAm 19.3. feiert die Kirche das Fest des hl. Josef. Am Vorabend, also am Mittwoch, den 18.3. um 19 Uhr begeht die Gemeinde St. Josef, Weener, ihr Patronatsfest.

Die Eucharistie feiert Pfarrer Anton Sinningen, der aus der Kirchengemeinde Weener stammt und jetzt in Voxtrup und Lüstringen tätig ist). Zu dem Gottesdienst mit anschließendem Abend-Imbiss und gemütlichem Beisammensein sind alle aus unserer Pfarreiengemeinschaft herzlich eingeladen. Die Kirchengemeinde Weener freut sich über viele Gäste.

Informationen zum Gemeindehaus-Umbau

hlh-neu 600x450Das Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Marien Leer-Loga, das „Hermann-Lange-Haus“ wird im Frühjahr 2015 teilweise durch einen Neubau ersetzt. Zu diesem Zweck ist das Gemeindehaus von Ostern 2015 bis voraussichtlich Mitte Oktober 2015 nicht nutzbar.

Im Rahmen eines Kirchenkaffees am Sonntag, 1. März 2015, nach dem Gottesdienst werden die Mitglieder der Planungsrunde über die geplante Baumaßnahme informieren. Während der Baumaßnahme stehen alternative Räume zur Nutzung zur Verfügung. Auch darüber wird an diesem Treffen informiert. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Kinderliturgie-Jahresplaner 2015

Bild herzlich willkommen 640x487Der neue Jahresplaner 2015 mit den liturgischen Angeboten für Kinder und Familien rund um St. Marien Leer-Loga vom 1. März bis Ende Dezember 2015 findet sich im Downloadbereich unter Publikationen - diverse Dokumente - zum herunterladen.

Herzlich willkommen!

Fragen und Anmerkungen im Namen des Kinderliturgiekreises beantwortet Ihnen gerne Gemeindereferent Michael Fischer, Telefon: 04954/953200 oder 0175/9336177

„Misereor“-Fastenaktion: Eröffnung im Bistum Osnabrück ARD-Fernsehen überträgt feierlichen Gottesdienst aus dem Dom

Misereor 2015Die bundesweite Eröffnung der diesjährigen Fastenaktion des katholischen Hilfswerks „Misereor“ findet vom 18. bis 22. Februar im Bistum Osnabrück statt. Im Mittelpunkt steht ein feierlicher Eröffnungsgottesdienst am Sonntag (22. Februar) im Osnabrücker Dom, der von 10 Uhr bis 11 Uhr live im Ersten Deutschen Fernsehen übertragen wird.

Thematisch geht es unter dem Leitwort „Neu denken! Veränderung wagen“ um den Klimawandel und dessen ökologischen und sozialen Auswirkungen vor allem in den ärmeren Regionen der Erde. Am Beispiel der Philippinen will die Fastenaktion die Folgen des Klimawandels deutlich machen. Dazu findet eine Reihe von Veranstaltungen an verschiedenen Orten im Bistum Osnabrück statt. Sechs Frauen und Männer aus den Philippinen, darunter zwei Bischöfe, kommen zu der Eröffnung in das Bistum Osnabrück und berichten über die Situation in ihrer Heimat. Im November 2013 hatte der Taifun Hayan auf den Philippinen schwere Zerstörungen verursacht und über 6.000 Menschen getötet.

Weiterlesen: „Misereor“-Fastenaktion: Eröffnung im Bistum Osnabrück ARD-Fernsehen überträgt feierlichen...

Säen - Wachsen - Werden - Exerzitien im Alltag

Exerzitien 2015 copyUnter dem Motto "Säen - Wachsen - Werden" finden im März wieder Exerzitien im Alltag statt. Diese sind eine Anleitung, sich dem Geist Gottes zu öffnen und sich bewusst auf das einzulassen, was ist - mitten im Alltag. Sie sind eine Rückbesinnung auf Wesentliches im Leben. Sie versuchen im Vielerlei des Alltags das Innehalten einzuüben. Exerzitien im Alltag zeigen neue Möglichkeiten, um sich selbst, den Nächsten und diese Welt als von Gott geschaffen zu erleben. Sie sind eine Form, Gott die Ehre zu geben, ihn zu suchen und zu finden.

Es sollen dafür u.a. vier Gruppentreffen (2., 9., 16. und 23. März)  im Konferenzraum 1 des Borromäus-Hospitals jeweils um 19:30 Uhr stattfinden.

Um genauer planen zu können, wird um eine Anmeldung bis zum 20.Februar gebeten, telefonisch unter der Nummer 0491/2374 oder per e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Fühlen Sie sich herzlich willkommen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte auch dem Flyer.

Umfrage zur Familiensynode

franziskus familien kna christian-gennari-sicilianiVom 4. bis zum 26. Oktober 2015 findet in Rom die Bischofssynode zum Thema "Die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute" statt. Zu dieser Synode gibt es ein Vorbereitungsdokument, das auch einen Fragebogen enthält.

Alle Interessierten haben auch im Bistum Osnabrück die Möglichkeit, sich zu diesen Fragen zu äußern. Den vollständigen Fragebogen sowie weiterführende Erläuterungen dazu finden Sie auf der Seite der Deutschen Bischofskonferenz zum Download (hier klicken).

Weiterlesen: Umfrage zur Familiensynode

Familiengottesdienst und Feierabendpicknick

feierabendpicknick2

 

Am kommenden Samstag, 7.2., findet wieder ein Familiengottesdienst in der Kapelle des Borromäus-Hospitals statt. Anschließend sind alle herzlich zu einem Feierabendpicknick im Konferenzraum im 5. OG des Borro eingeladen.

Gottesdienst: Zivilcourage und ihre Folgen

ack-leerZivilcourage und ihre Folgen
Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Wer, wann, wie, wo durch wen in Zeiten des Nationalsozialismus durch sein Verhalten in den Blick von Denunzianten und Verfolgern geriet, unterlag häufig großer Willkür. Von den Erwartungen der NSWeltanschauung abweichendes Verhalten erstreckte sich von Nonkonformität, über Verweigerung und Protest bis hin zu aktivem Widerstand. Das Schicksal der sogenannten kleinen Leute, die den Hitlergruß verweigerten, ihre Kinder nicht von der Hitlerjugend fernhielten oder freimütige Kommentare abgaben, ging in den Nachkriegsjahren oft unter, obwohl die Lebensläufe der Menschen und ihrer Familien dadurch erheblich beeinträchtigt worden waren.

August-Landmesser-Almanya-1936 1600x1034Daher möchte die ACK-Leer (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) drei Menschen aus unserem Landkreis mit ihren Erlebnissen vorstellen. Ihre Lebensumstände und Dokumente ihrer Verfolgung können in einer begleitenden, kleinen Ausstellung vor und nach dem Gottesdienst in Augenschein genommen werden.

Die ACK-Leer lädt daher zum Gedenkgottesdienst für die Opfer des Nationalsozialismus anlässlich des Bundesgedenktages am 27. Januar 2015 um 19.30 Uhr in die Kirche St. Michael in Leer ein. Der Gottesdienst wird traditionell von einem ökumenischen Chor begleitet.

Gemeinsame Sitzung des PGR und der KV

KV-PGR-Sitzung 2015-01-21 1600x900Zu Beginn des Jahres haben sich die neu gewählten Kirchenvorstände und der Pfarrgemeinderat unserer Pfarreiengemeinschaft zu einer gemeinsamen Sitzung in Weener getroffen.

Hans-Joachim Behrends vom Kirchenvorstand Weener hat durch die Sitzung geleitet, Pfarrer Robben sprach das geistliche Wort. Schwerpunkt der Sitzung war das Kennenlernen der einzelnen Gremien und ihrer Themenschwerpunkte. Gerade auf dem Hinblick, dass mit St. Marien Leer-Loga seit Mai 2014 die Pfarreiengemeinschaft aus vier Pfarreien besteht und der PGR nach den Wahlen im November 2014 ebenfalls im "großen" Pfarrgemeinderat vertreten ist, war der inhaltliche Austausch für die Anwesenden sehr interessant.

Rückblick auf die Sternsingeraktion 2015 in Moormerland

Sternsinger 2015Freitag, 9. Januar und Samstag, 10. Januar: Es ist ausgesprochen windig und stürmisch an diesem Wochenende. So windig und stürmisch, dass einige die berechtigte Anfrage stellten, ob es denn überhaupt verantwortbar sei, die Kinder und die „Seniorengruppe“ als Sternsinger loszuschicken…(Wobei diese Anfrage nicht von den Kindern, nicht von deren Eltern und nicht von den FahrerInnen kam.)
Wir haben es gewagt und - Gott sei Dank – sind alle heil und wohlbehalten wieder Zuhause angekommen.
3.852,23 Euro sind ersungen worden und dieses dankenswerterweise wieder mit der Unterstützung der ref. Kirchengemeinde Tergast.
Neben diesem Betrag, der für sich alleine schon toll ist, gab es noch andere schöne Erlebnisse:
Nicht selten hörten wir den Satz: „Wie schön, dass ihr da seid, wir hatten schon befürchtet, dass ihr nicht kommt!“
Und nicht selten wurden wir gebeten uns doch so hinzustellen, dass eben ein Foto von uns „Sternsingern“ gemacht werden konnte.
Und: Viele der Kinder und der FahrerInnen haben zum Abschluss ihre Bereitschaft erklärt, im kommenden Jahr wieder dabei zu sein: Trotz des Wetters…!

P.S.: Sollten einige von Ihnen dieses Artikel lesen und im kommenden Jahr auch den Besuch der Sternsinger aus Moormerland wünschen – bislang aber nicht auf „der Liste“ stehen, melden Sie sich gerne im Pfarrbüro (Telefon: 04924 864 oder bei Ingrid Fischer: 04954 990034).